ETL Dr. Thiems & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft | Zum Schadenersatz wegen vorgeschobener Eigenbedarfskündigung
6047
single,cookies-not-set,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-theme-ver-16.5,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Zum Schadenersatz wegen vorgeschobener Eigenbedarfskündigung

Zum Schadenersatz wegen vorgeschobener Eigenbedarfskündigung

Das AG Augsburg hat in einem Fall entschieden, in dem der Kläger behauptete, der Eigenbedarf des Beklagten sei lediglich vorgeschoben gewesen. Der “vorgetäuschte” Eigenbedarf war jedoch nicht nachweisbar (Az. 17 C 1276/19).
züruck zu den News